Monatsarchiv: August 2009

Cyxymu als Opfer?

Jeder der bei Twitter, Facebook oder ähnlichen Seiten angemeldet ist, hat sicher Freitag und Samstag die DDos Angriffe auf diese Seiten mitbekommen. Hierbei stand wohl der Blogger Cyxymu im mittelpunkt, er nimmt eine anti-russische Haltung ein und soll so anscheinend von nationalsozialistischen Russen mundtot gemacht werden. Ob dies soweit stimmt ist noch nicht geklärt.
Während Facebook oder auch YouTube die DDoS Attacken unter Griff bekommen haben, kämpft das Team um Twitter weiter um die Stabilisierung des Systems. Die Hauptseiten funktionieren zur Zeit wieder einiger Maßen, die API-Schnittstellen sind jedoch nach wie vor betroffen.
Zur Info: DDoS Attacken
Jedem dürfte bekannt sein, dass weltweit Millionen von Computern von Trojanern befallen sind. Diese können über die kleinen Schadprogramme nahezu ferngesteuert werden. Es resultieren Bot-Netzwerke – sprich Netzwerke von tausenden von PC’s, die mit nur wenigen Mausklicks Seiten wie Twitter lahmlegen können. Hierbei ist es einfach die Masse: der Trojaner macht im Fall von DDoS Attacken nichts weiter, als im Hintergrund eine Internetseite aufzurufen. Wenn jedoch zehntausende Rechner gleichzeitig auf eine einzelne Webseite zugreifen ist es möglich, dass die Server abstürzen. Ergebnis: Denial of Service
Jedoch kann eins gesagt werden: Der Blogger Cyxymu, dem der Angriff anscheinend galt, wurde dadurch jedenfalls nicht gestoppt. Es war sogar Werbung für ihn, die Zahl der Follower vervierfachte sich bis jetzt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter internet, Skurriles im Internet