Monatsarchiv: November 2010

Spiele im Social Network

EA und Facebook machen den Deal! Für 5 Jahren haben die beiden Unternehmen einen Vertrag geschlossen, der kostenpflichtige Spiele im Social Network ermöglicht.

Um die Spiele benutzen zu können, setzt EA wohl nur auf die Credits bei Facebook. Das machen bereits auch schon andere Spiele wie Mafia Wars oder Farmville. Unter den Credits von Facebook kann man sich eine virtuelle Währung vorstellen, mit der dann Spiele und andere virtuelle Güter auf der Plattform gekauft werden können.

Die Credits kann man mit einer Kreditkarte oder PayPal aufladen. 70 Prozent der Einnahmen gehen an die Spieleentwickler und der Rest geht an Facebook.

EA wird weiterhin „facebook-berühmte“ Spiele wie Pet Society und Restaurant City anbieten. Demnächst kommen allerdings noch Monopoly und Pogo Games dazu. Eigentlich kein unkluger Schachzug, denn Spiele auf Facebook werden immer beliebter. Wenn ich so manche Profile von Freunden sehe…die sind vollgestopft mit irgendwelchen Berichten über Spieleergebnisse.

Tja, man bietet eben die Spiele dort an, wo sie der Kunde spielen möchte.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized